Willkommen auf %s

Das Fan-Forum rund um die Königsblauen

Anmelden Registrieren

Offiziell: Domenico Tedesco wird neuer Trainer

Alles rund um den FC Schalke 04 und deren Verantwortlichen, wie Manager und Vorstand
Antworten
Benutzeravatar
uli bittcher
Beiträge: 780

Offiziell: Domenico Tedesco wird neuer Trainer

Beitrag von uli bittcher » Fr 20. Apr 2018, 17:05

Illuminatus hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 13:01
uli bittcher hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 12:41
Wer mag, der liest. Für mich hatte Scholl recht.
https://www.bild.de/sport/fussball/1-bu ... .bild.html
Natürlich hatte Scholl recht!
Er sagt das, was viele denken, aber sich nicht trauen die Wahrheit auszusprechen!

Ich möchte aber jetzt nicht sagen, dass DT ein klassischer Laptop-Trainer ist und möchte auch nicht beurteilen, in welcher Form er seine Taktiken und Aufstellungen austüftelt. Jedoch wirkt das diesjährige Schalker Spiel in Verbindung mit Tedescos Analysen oftmals sehr stark nach dem Typus, den Scholl angesprochen hat!

Die Aussage von Scholl („Wir verlieren die Basis. Kinder müssen abspielen, dürfen nicht mehr dribbeln. Stattdessen können sie 18 Systeme rückwärts laufen und furzen.“) zeigt sich doch vor allem in diesem Jahr extrem bei den Mannschaften, die aktuell oben mitspielen und mitspielen wollen! (Bis auf Bayern natürlich)

Jeder Trainer redet fast nur noch von taktischen Leistungen, Statistiken, Laufwegen und Verschiebungen! Wann gab es zuletzt etwas von der spielerischen Klasse eines Harit beispielsweise zu hören? Oder von guten Pässen und Dribblings?

Diese inzwischen aufgebauschten Analysen zeigen sehr wohl, wie bestimmte Trainer agieren und wie sie spielen lassen wollen!

Und bevor hier wieder "meine bekannten Freunde" gleiche die Forums-Polizei spielen wollen, möchte ich sagen, dass DT für mich trotzdem ein emotionaler Typ ist, der absolut zu Schalke passt und ich froh bin, wenn er noch länger bleibt!

Diese unqualifizierten Bemerkungen a la "DT raus" helfen der Diskussion hier aber leider nicht. Es geht hier um grundsätzliches!
Ich stimme dir 100%ig zu.

Schalker Junge75
Beiträge: 581
Wohnort: Recklinghausen (8 km vom Wohnzimmer)

Beitrag von Schalker Junge75 » Fr 20. Apr 2018, 18:57

uli bittcher hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 17:02
Schalker Junge75 hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 12:53


also...Tedesco raus! Oder was? ...
Habe ich nie gefordert. Ich sage lediglich, dass Scholl mit seiner Kritik inhaltlich recht hat.
Stimmt, das hast Du nicht gefordert. Indem Du aber Scholl Recht gibst implementierst Du bei mir genau diesen Gegensatz.
Es kann nur einer Recht haben. Scholl mit seiner ablehnenden Art zu den sogenannten Laptoptrainern oder die, die damit auf dem Platz Erfolg haben. Im Zweifel würde ich da immer hinter dem Trainer meines Vereins stehen, der auf Platz 2 der Bulli steht und nicht hinter einem Exspieler, der noch nie die kleinste Verantwortung zur Führung eines gesamten Teams incl. hochsensiblen Spielern lenken musste.
Und nur meine Meinung: Irgendeinen Mist muss er ja von sich geben. Sonst kennt den in 2 Jahren keiner mehr.

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 634

Beitrag von Onsche » Fr 20. Apr 2018, 22:02

Das was wir da zurzeit Spielen ist der einzige Weg an die CL Kohle zu kommen ohne sich weiter zu verschulden. Man kann natürlich, wie von der Bayernfraktion gefordert, seine Seele ( Verein) an einen Geldgeber verkaufen . Und hoffen ein paar mal am Arsch der Bauern zu kleben.
Aber warum sollten wir das tun ? Damit die Bauern Konkurenz in der Liga haben? Warum verkaufen sie den nicht 70% ihres Clubs?
Warum wirft ein memet Scholl anderen Vereinen vor das sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten versuchen sich oben dir. Zu behaupten?
Genau diese scheinheilige dummschwätzerei eines M.Scholls spiegelt die bauernaroganz und geringschätzung anderer Vereine wieder die mich so anwidert.


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

Bahnschalker
Beiträge: 644
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Bahnschalker » Fr 20. Apr 2018, 22:34

Scholls Erfolge als Trainer sind überschaubar. War er zwischenzeitlich mal auf Schalke, um zu sehen, wie Domenico Tedesco arbeitet? Heidel hatte ihn ja eingeladen. Nein? Dann macht es keinen Sinn ihn aus der Mottenkiste zu holen.

Benutzeravatar
uli bittcher
Beiträge: 780

Beitrag von uli bittcher » Sa 21. Apr 2018, 10:20

Schalker Junge75 hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 18:57
uli bittcher hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 17:02


Habe ich nie gefordert. Ich sage lediglich, dass Scholl mit seiner Kritik inhaltlich recht hat.
Stimmt, das hast Du nicht gefordert. Indem Du aber Scholl Recht gibst implementierst Du bei mir genau diesen Gegensatz.
Es kann nur einer Recht haben. Scholl mit seiner ablehnenden Art zu den sogenannten Laptoptrainern oder die, die damit auf dem Platz Erfolg haben. Im Zweifel würde ich da immer hinter dem Trainer meines Vereins stehen, der auf Platz 2 der Bulli steht und nicht hinter einem Exspieler, der noch nie die kleinste Verantwortung zur Führung eines gesamten Teams incl. hochsensiblen Spielern lenken musste.
Und nur meine Meinung: Irgendeinen Mist muss er ja von sich geben. Sonst kennt den in 2 Jahren keiner mehr.
Das kannst du ja auch gerne so vertreten un der kurzfristige Erfolg gibt uns ja auch absolut recht. Ich freue mich natürlich auch total darüber und stehe auch zu Tedesco.

Aber: Auf den gesamten deutschen Fußball und die mittel- bis langfristige Entwicklung bezogen stimme ich Scholl zu. Es ist sind derzeit mehr solche Spieler gefragt, die taktisch diszipliniert spielen, die Räume eng machen, gut anlaufen, nach hinten arbeiten etc. . Es fehlen die Individualisten, die mir als Zuschauer den Spaß am Zuschauen bringen. Wenn am Mittwoch im DFB-Pokal nicht Schalke gespielt hätte, hätte ich spätestens zur Halbzeit ausgestellt.

Benutzeravatar
uli bittcher
Beiträge: 780

Beitrag von uli bittcher » Sa 21. Apr 2018, 10:23

Onsche hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 22:02

...Warum wirft ein memet Scholl anderen Vereinen vor das sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten versuchen sich oben dir. Zu behaupten?
...
Die Zahl derer, die das genau so sehen, steigt. Natürlich können die Vereine genau so spielen. Dann muss sich aber auch niemand wundern, wenn das Zuschauerinteresse sinkt.

Benutzeravatar
ArthurSpooner
Administrator
Beiträge: 970
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von ArthurSpooner » Sa 21. Apr 2018, 11:18

uli bittcher hat geschrieben:
Sa 21. Apr 2018, 10:23
Onsche hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 22:02

...Warum wirft ein memet Scholl anderen Vereinen vor das sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten versuchen sich oben dir. Zu behaupten?
...
Die Zahl derer, die das genau so sehen, steigt. Natürlich können die Vereine genau so spielen. Dann muss sich aber auch niemand wundern, wenn das Zuschauerinteresse sinkt.
Die Bundesliga ist ne abolute Katastrophe. Wir als zweiter haben noch nie so wenig Punkte geholt wie jemals ein anderer. Die Qualität der BL ist ein absoluter Witz. Kein Wunder das nur der FC Bayern weiter ist.
Geh Deinen Weg, haben sie gesagt. Erobere die Welt, haben sie gesagt. Dass ich dafür die Couch verlassen muss, haben die mir nicht gesagt!

Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3272
Wohnort: Herten

Beitrag von EwigSand » Sa 21. Apr 2018, 11:49

ArthurSpooner hat geschrieben:
Sa 21. Apr 2018, 11:18
Die Bundesliga ist ne abolute Katastrophe. Wir als zweiter haben noch nie so wenig Punkte geholt wie jemals ein anderer. Die Qualität der BL ist ein absoluter Witz. Kein Wunder das nur der FC Bayern weiter ist.
Ich sehe es nicht ganz so extrem, aber mit Sicherheit ist an Deiner Meinung etwas dran.
Frage mich nur, woher der Qualitätsverlust der BL kommt.
Liegt es einzig daran, daß andere Ligen finanziell für gute BL-Spieler attraktiver sind?
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer
Fotos = § 2 UrhG

Veltinsbauch
Beiträge: 1115
Wohnort: Essen

Beitrag von Veltinsbauch » Sa 21. Apr 2018, 13:19

Vielleicht hängt das ja auch mit dem Gewinn der WM vor 4 Jahren zusammen, dass die deutschen Clubs im Europapokal zu Arroganz aufgetreten sind so nach dem Motto: Wer ist denn Ludogoretz Rasgrad.

Warum die Schere so weit zwischen Bayern und dem Rest ist? Weil Bayern seit der Einführung der neuen CL mit vier Startern aus den Topligen nur einmal die CL verpasst hat (2007/2008 im Uefa Pokal gespielt).
FC Schalke 04 I FC Arsenal I Englische Nationalmannschaft

Benutzeravatar
Illuminatus  
Beiträge: 4242
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » Sa 21. Apr 2018, 13:39

Onsche hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 22:02
Das was wir da zurzeit Spielen ist der einzige Weg an die CL Kohle zu kommen ohne sich weiter zu verschulden. Man kann natürlich, wie von der Bayernfraktion gefordert, seine Seele ( Verein) an einen Geldgeber verkaufen . Und hoffen ein paar mal am Arsch der Bauern zu kleben.
Aber warum sollten wir das tun ? Damit die Bauern Konkurenz in der Liga haben? Warum verkaufen sie den nicht 70% ihres Clubs?
Warum wirft ein memet Scholl anderen Vereinen vor das sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten versuchen sich oben dir. Zu behaupten?
Genau diese scheinheilige dummschwätzerei eines M.Scholls spiegelt die bauernaroganz und geringschätzung anderer Vereine wieder die mich so anwidert.
Aha. Interessante Aussage. Vor allem, weil Schalke ja natürlich nichts mit Gazprom zu tun hat und sogar großflächige Werbung für den Nord Stream macht! :roll: Erstmal überlegen bitte, bevor man hier mit solchen Aussagen um sich wirft.


Des Weiteren ist es eine Frechheit, dass du Scholl als "Dammschätzer" bezeichnest!
Er sagt seit Jahren schon die Wahrheit und ist genau deshalb wie Sammer, Matthäus und co. ein für die Medien unbequemer Gesprächspartner!
Aber du willst ja anscheinend Mainstream und Folklore hören... :roll:
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

Benutzeravatar
s04callywag
Moderator
Beiträge: 2627
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von s04callywag » Sa 21. Apr 2018, 13:59

Eigentlich blamiert sich Scholl, sobald er den Mund aufmacht.

Aber das ist hier nicht das Thema. Zurück zu Tedesco.
Respekt und Spaß für ein schönes Forum
Moderationstätigkeiten sind stets farblich gekennzeichnet
BWG

BJ_Penn
Beiträge: 1371
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von BJ_Penn » Sa 21. Apr 2018, 16:53

xutos hat geschrieben:
Sa 31. Mär 2018, 19:24
Dazu dann ablösefrei Granaten wie uth und gedöns aus Liga 2. ja da kann einem Angst und Bange werden,
Uth heute mit Toren 13 und 14, sowie Vorlage 8. Was ne Pflaume ;)

Benutzeravatar
folie3669
Beiträge: 626
Wohnort: oche

Beitrag von folie3669 » Sa 21. Apr 2018, 19:00

ArthurSpooner hat geschrieben:
Sa 21. Apr 2018, 11:18
Die Bundesliga ist ne abolute Katastrophe. Wir als zweiter haben noch nie so wenig Punkte geholt wie jemals ein anderer.
Behauptest du das jetzt einfach weil es in Deine Argumentation passt, oder warst Du einfach nur zu faul mal nachzuschauen?

Nach 30 Spieltagen:

17/18 FC Schalke 04 55
07/08 Werder Bremen 54
02/03 VfB Stuttgart 53
00/01 FC Bayern 53

Man kann ja gerne über unsere Spielweise streiten (mir gefällt sie auch nicht immer), aber doch bitte nicht so.

Sollten wir allerdings morgen verlieren, sind wir tatsächlich scheißester Zweiter der letzten 20 Jahre.
The moment you doubt whether you can fly, you cease for ever to be able to do it.

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 634

Beitrag von Onsche » Sa 21. Apr 2018, 19:25

uli bittcher hat geschrieben:
Sa 21. Apr 2018, 10:23
Onsche hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 22:02

...Warum wirft ein memet Scholl anderen Vereinen vor das sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten versuchen sich oben dir. Zu behaupten?
...
Die Zahl derer, die das genau so sehen, steigt. Natürlich können die Vereine genau so spielen. Dann muss sich aber auch niemand wundern, wenn das Zuschauerinteresse sinkt.
Wundern sicher nicht. Allerdings ergibt sich das Problem auch dadurch das in anderen Ligen soviel mehr Geld an die Teams fließt als in der BL. Und das dazu die größte Vereine auchnoch einen Riesen Schuldenberg vor sich herschieben der komischer nie dazu führt das der Club sanktioniert wird. Alles undenkbar in der BL. Zum Glück.
Durch die ca 500 Mio die die Bauern von Audi, Allianz und Adidas in ihre Truppe gepumpt haben ist die Schere soweit auseinander gegangen.zuvor war es nochmal möglich die Bayern zu schlagen. Diese Zeiten sind vorbei.
Zum Vergleich kann man mal in die 2 BL schauen,da liegen zwischen Platz 1 und 17 gerade mal 19 Punkte. Da kann man noch davon sprechen durch gute Arbeit nach oben zu kommen. In der 1 Liga ist das vorbei . Da geht's nur och um P2.
Und dann schwätzt ein Rummenigge von abschaffen der 50+1. Und ein Scholl schwadroniert davon das man doch lieber hurrafussball Spielen soll. Die Spackos.

DT gibt uns die Möglichkeit durch CL Teilnahme die Lücke nicht noch größer werden zu lassen. Das sollten die pannemänner in München mal anerkennen


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

Benutzeravatar
Illuminatus  
Beiträge: 4242
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Illuminatus » Sa 21. Apr 2018, 19:25

folie3669 hat geschrieben:
Sa 21. Apr 2018, 19:00
ArthurSpooner hat geschrieben:
Sa 21. Apr 2018, 11:18
Die Bundesliga ist ne abolute Katastrophe. Wir als zweiter haben noch nie so wenig Punkte geholt wie jemals ein anderer.
Behauptest du das jetzt einfach weil es in Deine Argumentation passt, oder warst Du einfach nur zu faul mal nachzuschauen?

Nach 30 Spieltagen:

17/18 FC Schalke 04 55
07/08 Werder Bremen 54
02/03 VfB Stuttgart 53
00/01 FC Bayern 53

Man kann ja gerne über unsere Spielweise streiten (mir gefällt sie auch nicht immer), aber doch bitte nicht so.

Sollten wir allerdings morgen verlieren, sind wir tatsächlich scheißester Zweiter der letzten 20 Jahre.
Ich will nur, dass sie verdammt nochmal die CL erreichen! Nur das zählt!
Ob Schalke der schlechteste Zweite ist, stört bald keinen mehr. Trotzdem ist die Spielweise natürlich oft peinlich und absolut unverständlich!

Und dass das mit dem Kader nicht besser geht, ist eine klare Lüge! Also Leute: Belügt euch nicht selber...
Trainer [ ? CHECK ? ]
Manager [ ? CHECK ? ]
Mannschaft [-]
Auf in die CL Jungs!

Antworten