Schalker Finanzen

Alles rund um den FC Schalke 04 und deren Verantwortlichen, wie Manager und Vorstand
Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 782
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Wanne-Eickel

Di 27. Feb 2018, 09:28

Alonzo hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 08:34
Gazprom ist wohl eher umgekehrt zu Stande gekommen, eben weil CT so gut vernetzt ist. Und ja klar, ein Milliardär backt sich ein Eis drauf durch Schalke ein paar hundert tausend an Zinsen verdient zu haben...das einzige wirklich schlüssige Argument wäre, dass Tönnies sich über Schalke produzieren kann. Wirtschaftliche Absichten sind für mich nicht erkennbar bzw auf Grund der Größenordnung ist das für mich unlogisch.
Ach Alonzo, keiner behauptet, dass Tönnies auf Schalke angewiesen war oder ist. Es ging ausschließlich darum, wer von wem bisher mehr profitiert hat. Bisher ist die "Lebensversicherung" Tönnies nur einmal kurzfristig als solche in Erscheinung getreten, obwohl ich die damalige Aktion auch nicht als Lebensrettung verstanden habe.
Denke doch nur mal an den geliebten Nachbarn, dem das Wasser damals nicht nur bis zum Hals, sondern schon darüber hinaus stand. Die hatten keinen Milliardär,( wenn Tönnies wirklich einer ist) im Rücken, sondern haben es mit Geschick und Können geschafft, den Verein zu sanieren und finanziell und auch sportlich in eine Position zu bringen, die sich von unserer gewaltig abhebt. Damit meine ich natürlich nicht den aktuellen Tabellenstand sondern die Entwicklung in den letzten Jahren.
Deren AR-Vorsitzender heißt Pieper und ist der Seniorchef der gleichnamigen Parfümerie Kette. Hast Du von dem schon mal
Äußerungen zum Verein gehört ? Ich selbst hätte nicht gewusst, dass er diese Position bekleidet, wenn er nicht aus unserer
Stadt käme und ich persönlich schon mal ein paar mal Kontakt zu ihm hatte.
Trotzdem: Es gibt für mich zur Zeit keine Alternative zu Tönnies und deshalb müssen wir mit dem zufrieden sein was wir haben. Seine vollmundigen Versprechen bezüglich Augenhöhe mit den Bayern und vollständiger finanzieller Gesundung nahm ich zur Kenntnis, was daraus geworden ist wissen wir alle.
Noch mal zu Gazprom: Ohne unseren Altkanzler Schröder wäre dieser Vertrag nie zustande kommen - zum Leidwesen unseres Nachbarn, dem Schröder sehr verbunden ist. ;)
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Benutzeravatar
WinS04
Beiträge: 4449
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:26

Di 27. Feb 2018, 09:40

Der Deal GAZPROM ist durch den Altkanzler Schröder eingeleitet worden, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Ausserdem ist es so, dass das Darlehen durch Tönnies verzinst werden musste und zwar zu "üblichen" Zinssätzen, da es sonst von den Finanzbehörden als geldwerter Vorteil betrachtet worden wäre. So wird ein Schuh draus. Die Banken in GE haben dem S04 kein Geld zur Verfügung gestellt. Aus bekannten Gründen. (Höhe der Verbindlichkeiten)

Jetzt kommt das immer wieder vorgetragene Argument: CT und Schnusenberg haben zu der Verschuldung beigetragen, also sollen sie für den "entstandenen Schaden" aufkommen. CT hat es nicht nötig sich am S04 zu bereichern, um das auch mal zu erwähnen. CT steht dem AR vor und somit sind auch ein paar Andere aus dem AR in der Verantwortung für den S04 und nicht nur der CT. Das CH nicht immer ein "glückliches Händchen" bei seinen Verpflichtungen hatte, ist auch bekannt. MW steht immer noch auf der Gehaltsliste des S04 und macht einen auf "Streit 2.0". Aber wer macht keine Fehler? Sogar die von den Gazetten "hochsterilisierten" Bajuffen haben Fehler gemacht. Bei den Bajuffen werden nur die Erfolge gepriesen und beim S04 das angeprangert: was schief gelaufen ist. So siehts aus. GLÜCK AUF
FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart / 2:0 / 24.08.1963
Mühlmann-Becher-Horst-Nowak-Schulz-Herrmann-Kreuz-Bechmann-Gerhardt-
Koslowski-Stan Libuda

S04 - one vision - one community - one future - S04

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 782
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Wanne-Eickel

Di 27. Feb 2018, 10:34

WinS04 hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 09:40
.Aber wer macht keine Fehler? Sogar die von den Gazetten "hochsterilisierten" Bajuffen haben Fehler gemacht. Bei den Bajuffen werden nur die Erfolge gepriesen und beim S04 das angeprangert: was schief gelaufen ist. So siehts aus. GLÜCK AUF

Lieber Winfried, aber es ist ja wohl unbestritten, dass sich die Bayern Fehler erlauben können und wir eher nicht.
Mit denen sollten wir uns besser nicht vergleichen, denn das Ergebnis möchten wir beide nicht wirklich sehen.
In dem Geschäft geht es schon lange nicht mehr um Sympathie sondern ausschließlich nur noch darum, wer am Ende die Nase vorn hat - und da haben wir mit unserer Stupsnase gegen diesen Riesenzinken der Bayern keine Chance. ;)
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Benutzeravatar
McPepper
Beiträge: 632
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 15:02
Wohnort: Terra
Kontaktdaten:

Do 1. Mär 2018, 12:04

Opaklaus hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 09:28

Denke doch nur mal an den geliebten Nachbarn, dem das Wasser damals nicht nur bis zum Hals, sondern schon darüber hinaus stand. Die hatten keinen Milliardär,( wenn Tönnies wirklich einer ist) im Rücken, sondern haben es mit Geschick und Können geschafft, den Verein zu sanieren und finanziell und auch sportlich in eine Position zu bringen, die sich von unserer gewaltig abhebt.
Nix für ungut.
Aber die Wahrheit liegt darin das der BVB bewusst in Kauf genommen hat das die Fans welche ihr Geld in Schwattgelbe Aktien angelegt hatten, ihr Geld VERLOREN. Dazu wurde das Stadion nicht vom BvB finanziert sonder er durfte es für EINEN Euro von der Stadt kaufen. Ein Stadion welches vom Steuerzahler bezahlt wurde.

Und so etwas betrügerisches nennst du als positives Beispiel? Sie haben mit Geschick und Können ?

Ich breche nun wirklich zusammen das man solche Machenschaften bewundert und als Beispiel anführt :wand:
Ein Schalker-Eck.de. Ohne "Ignore" - Muss
Die Saison beginnt nach der WM.

Zähler
Beiträge: 79
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 08:10

Do 1. Mär 2018, 12:22

Alonzo hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 08:34
Gazprom ist wohl eher umgekehrt zu Stande gekommen, eben weil CT so gut vernetzt ist. Und ja klar, ein Milliardär backt sich ein Eis drauf durch Schalke ein paar hundert tausend an Zinsen verdient zu haben...das einzige wirklich schlüssige Argument wäre, dass Tönnies sich über Schalke produzieren kann. Wirtschaftliche Absichten sind für mich nicht erkennbar bzw auf Grund der Größenordnung ist das für mich unlogisch.
Wirtschaftliche „Absichten“ nicht, aber eben auch keine Geschenke/Mäzenatentum, wie es beispielsweise Hopp oder Mateschitz betreiben.

Und „Lebensversicherung“? Soweit ich weiß, ging es bei der Ablösung der Schechter-Anleihe weniger um finanzielle Zwänge als darum, ihn und seine Unverschämtheiten los zu werden.

Benutzeravatar
Just
Beiträge: 1746
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:06
Wohnort: 15 km vom Tempel

Do 1. Mär 2018, 15:45

@Zähler
Es ging wohl eher um das 10 Millionen Euro Darlehen.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3216
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 22:39
Wohnort: Herten

Do 1. Mär 2018, 20:00

Opaklaus hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 09:28
- ...Bisher ist die "Lebensversicherung" Tönnies nur einmal kurzfristig als solche in Erscheinung getreten, obwohl ich die damalige Aktion auch nicht als Lebensrettung verstanden habe...


- ...Denke doch nur mal an den geliebten Nachbarn, dem das Wasser damals nicht nur bis zum Hals, sondern schon darüber hinaus stand. Die hatten keinen Milliardär,( wenn Tönnies wirklich einer ist)...


- ...sondern haben es mit Geschick und Können geschafft, den Verein zu sanieren und finanziell und auch sportlich in eine Position zu bringen, die sich von unserer gewaltig abhebt...
- Clemens hat damals unserem Verein mit einem Darlehen (marktüblich verzinst) ausgeholfen, als wir bei keiner Bank mehr einen Kredit bekommen haben.
Ohne dieses Darlehen hätte es ernsthafte Probleme mit der Liquidität geben können.

- „wenn Tönnies wirklich einer ist...“
Stand 01.03.2018 beträgt das Privatvermögen von Clemens Tönnies laut Forbes.com 3,6 Milliarden USD.
Gemäß heutigem Kurs sind das 2.949.006.816,00 Euro.
https://www.forbes.com/profile/clemens-toennies/
https://www.finanzen.net/waehrungsrechn ... ollar_euro

- „mit Geschick und Können...“
Ich würde eher sagen: Durch Blendung der Aktionäre!
Der Ausgabekurs der BVB-Aktie lag damals bei 11,00€.
Der BVB platzierte 13,5 Millionen Aktien an der Börse, die netto einen Emissionserlös von 130 Millionen Euro einbrachten.
Schlusswert der Aktie, als Beispiel, am heutigen Tag: 5,90€
Dazu Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung von e.V. in die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA usw. usw.


Bzgl.: „...Deren AR-Vorsitzender heißt Pieper und ist der Seniorchef der gleichnamigen Parfümerie Kette. Hast Du von dem schon mal Äußerungen zum Verein gehört ?...“


Gerd Pieper ist Aufsichtsratsvorsitzender der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA.
Beim Ballspielverein Borussia 09 e.V. Dortmund ist er stellvertretender Präsident.
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer
Fotos = § 2 UrhG

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 782
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Wanne-Eickel

Do 1. Mär 2018, 23:14

@ Ewig Sand: Du hast Dir aber richtig Mühe gegeben. Das alles ändert aber nichts an der Tatsache, dass es dem Verein BVB finanziell wesentlich besser geht als uns und er in der Vergangenheit auch sportlich um einiges erfolgreicher war als wir.
Waren die "Machenschaften" die zur Gesundung des Vereins beitrugen kriminell oder muss man die Vorgehensweise vielleicht doch als clever bezeichnen ? Wenn etwas kriminell daran war, dann lasse es mich wissen, dann zeige ich den BVB sofort an.
Dass wir so weit kamen, dass keine Bank uns mehr etwas geben wollte, hatte Tönnies doch wohl als llangjähriges Mitglied des AR mit zu verantworten,, Vorsitzender ist er seit 2001, das Darlehn von knapp 5 Mio. stammte aus dem Jahr 2005.
Aber ich weiß ja, lieber Ewig Sand, alles was der BVB macht ist Sch.... und was der S04 macht ist aller Ehren wert.
Schnusenberg sagte damals wir sind nicht pleite, aber wir leben von der Hand in den Mund.
Ich will nicht hoffen, dass solche Äußerungen aus der Führungsebene noch mal kommen, wenn wir keine Einnahmen aus Spielerverkäufen mehr generieren und uns ein Platz im internationalen Geschäft verwehrt bleibt.
Aber passieren kann uns dank Tönnies nichts, denn dann wird er sich problemlos und aus LIebe zum Verein sicher von rund
200 - 300 Mio. trennen. Dann bleiben ihm ja immer noch mehr als 2,5 Milliarden Euro über, die sicher für 2 warme Mahlzeiten am Tag reichen.
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Benutzeravatar
EwigSand
Beiträge: 3216
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 22:39
Wohnort: Herten

Fr 2. Mär 2018, 00:05

Opaklaus hat geschrieben:
Do 1. Mär 2018, 23:14
@ Ewig Sand:...
@Opaklaus:
Mühe war es keine,
sondern ich habe einzig Fakten zusammengetragen und genannt.
Fakten, die Dir entweder nicht bewußt waren oder die Du wissentlich nicht genannt hast.

Bzgl. BVB:
Der Ausgabekurs von 11€ pro Aktie war definitiv zu hoch, diesen Wert hat deren Aktie, selbst bei Gewinnen diverser Pokale, nie wieder erreicht.

- „...Waren die "Machenschaften" die zur Gesundung des Vereins beitrugen kriminell oder muss man die Vorgehensweise vielleicht doch als clever bezeichnen ? Wenn etwas kriminell daran war, dann lasse es mich wissen, dann zeige ich den BVB sofort an...“

Kannst Du gerne unterlassen, ich habe keine „Machenschaften“ oder kriminelle Aktivitäten unterstellt, sondern einzig darauf hingewiesen, daß der Kurswert der Aktie bislang den Nennwert nicht annähernd erreicht hat.

Und bitte:
- „...Aber ich weiß ja, lieber Ewig Sand, alles was der BVB macht ist Sch.... und was der S04 macht ist aller Ehren wert...“

Opaklaus, ist das nun echt, warum auch immer, Dein Niveau einer Diskussion?
Wann und wo soll ich mich so geäußert haben???

- „...Das alles ändert aber nichts an der Tatsache, dass es dem Verein BVB finanziell wesentlich besser geht als uns...“

Die Millionen, die der BVB (bzw. die KGa) durch die Verkäufe von Dembele und Aubameyang eingenommen hat, sind, wie Du in diversen Quellen nachlesen kannst, mittlerweile annähernd aufgebraucht.
Bzgl. dem Unterschied zwischen Verbindlichkeiten für Anlagevermögen und Schulden sage ich nichts mehr.

- „...Aber passieren kann uns dank Tönnies nichts, denn dann wird er sich problemlos und aus LIebe zum Verein sicher von rund 200 - 300 Mio. trennen. Dann bleiben ihm ja immer noch mehr als 2,5 Milliarden Euro über, die sicher für 2 warme Mahlzeiten am Tag reichen...“
@Opaklaus:
Was soll solch ein überflüssiger Populismus?
Du hattest hinterfragt, ob Clemens Tönnies überhaupt ein Milliardär sein, ich habe Dir diesbezüglich nur Fakten genannt,
und in keinster Weise eine Andeutung gemacht, daß man Geld verpulvern könnte, da Clemens eh den Deckel bezahlen würde!

Aber egal, jedem seine Meinung.
Zuletzt geändert von EwigSand am Fr 2. Mär 2018, 14:59, insgesamt 2-mal geändert.
"Wenn der Schnee schmilzt, sieht man, wo die Kacke liegt." - Rudi Assauer
Fotos = § 2 UrhG

Benutzeravatar
Opaklaus
Beiträge: 782
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Wanne-Eickel

Fr 2. Mär 2018, 09:41

Dass Du mir meine Meinung zugestehst erachte ich als lobenswert.
Der Satz alles was den BVB betrifft ist Sch.... war nicht speziell auf Dich bezogen, sondern ist ja allgemeiner Tenor in diesem Forum. Dennoch: Du machst doch einen recht intelligenten Eindruck, deshalb gehe ich davon aus, dass Du selber weißt, wie blau-weiß
gefärbt Deine gesamten Beiträge sind und ja, ich weiß inzwischen, dass Deine Frau für den Verein arbeitet.
Ich muss auch nicht googeln, um Begriffe aus dem Finanzbereich zu kennen, denn das gehörte fast 40 Jahre zu meinem Beruf, den ich recht erfolgreich ausübte - mir liegt es aber fern, dieses hier immer zu erwähnen.
War bei uns nicht vor einiger Zeit mal von Bilanzfälschung die Rede ? Ging es da nicht, wenn ich mich schwach erinnere u.a.
um eine extreme Falschbewertung des Anllagevermögens - u.a. das alte Parkstadion ?
Aber egal, über eins müssen sogar wir beiden uns doch wohl einig sein: Unsere Finanzlage ist immer noch sehr angespannt und sie wird durch fehlende Einnahmen aus Spielerverkäufen nicht besser. Selbst eine CL-Teilnahme, die in den letzten Jahren ja nicht mehr stattfand und für die Zukunft ja noch nicht gesichert ist, lässt uns wohl den laufenden Spielbetrieb bestreiten, aber
ob darüber hinaus noch Schuldenabbau ( Verbindlichkeiten) möglich ist, wage ich zu bezweifeln.
Aber egal wie, lieber EwigSand, versuche einfach mal, etwas weniger den Oberlehrer zu spielen. Ich versuche so etwas auch zu vermeiden und weiß auch, dass mir das nicht immer gelingt - aber ich arbeite daran.
Ich bin mir allerdings ganz sicher, dass ich von Dir keine Belehrungen zum Thema FInanzen benötige.
Genießt das Leben, bevor es zu spät ist.

Benutzeravatar
WinS04
Beiträge: 4449
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:26

Sa 3. Mär 2018, 15:13

@opaklaus

Zitat:
Ich bin mir allerdings ganz sicher, dass ich von Dir keine Belehrungen zum Thema FInanzen benötige.

Antwort:
Das ist in der Tat so... aber ich gebe zu bedenken, dass auch der @EwigSand (Micha) Ahnung von Finanzen hat. Also, wo ist das Problem?

Jeder hat sicherlich seine Sicht der Dinge und das ist auch gut so. Wobei der User @Opaklaus ganz unverklärt die Bühne der Finanz-Jongleure betrachtet. Weder blau-weiss noch schwarz-gelb. Eben aus Sicht eines Finanz-Experten.

Warum ist das so, weil er den JOB vonner Picke auf gelernt hat. So einfach ist das. Klaus geht an das Thema FINANZEN ganz emotionslos ran & bewertet die Fakten.

Nicht mehr und nicht weniger. Was sagt uns das nun? Das der eine die Zahlen "nüchtern/neutral" betrachtet und ANDERE (nicht emotionslos, was den S04 angeht) betrachten.

Die EINEN bekommen Stadien geschenkt, die ANDEREN dürfen dafür zahlen. Wer das jetzt zu verantworten hat, bleibt sicherlich ohne Antwort. Für unseren Verein ist es dumm gelaufen, während andere Stadien vom Bürger der Republik (also von den steuerzahlenden Bürgern) finanziert wurden.

Die Situation ist so wie sie ist & auch nicht mehr zu ändern. Das der S04 aufpassen muss, dass ihm die Felle nicht davon schwimmen, dürfte eigentlich jedem klar sein.

Den S04 mit den Bajuffen oder den BxB'lern zu vergleichen ist ein NO GO. Der S04 ist einmalig & besonders. Das ist der Verein, der einem in die SEELE gebrannt wurde/ist.

EINMAL SCHALKER immer SCHALKER. GLÜCK AUF und immer daran denken: Schalker sein ist speziell und besonders. GLÜCK AUF :schal:
FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart / 2:0 / 24.08.1963
Mühlmann-Becher-Horst-Nowak-Schulz-Herrmann-Kreuz-Bechmann-Gerhardt-
Koslowski-Stan Libuda

S04 - one vision - one community - one future - S04

Benutzeravatar
Marcel
Beiträge: 518
Registriert: So 3. Jan 2016, 14:01

Sa 3. Mär 2018, 18:20

Aber haben wir nicht das Parkstadion auch für einem symbolischen Euro bekommen? (Vor allem das Grundstück).

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 602
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 07:50

Mo 5. Mär 2018, 07:48

mit den 30 mio aus der CL können wir doch Draxler zurück holen!!!


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

Bahnschalker
Beiträge: 636
Registriert: Fr 25. Dez 2015, 12:10
Wohnort: Gelsenkirchen

Mo 5. Mär 2018, 08:06

Onsche hat geschrieben:
Mo 5. Mär 2018, 07:48
mit den 30 mio aus der CL können wir doch Draxler zurück holen!!!
Dazu Matip, Kola, Özil, Sane und Danny Latza. Bene ist ja nur ausgeliehen. Ich würde alle zurückholen - außer einem. Norbert Elgert wird Trainer (Tedesco macht ein Sabbat-Jahr).

Zur Finanzierung: Wir werden mit der Truppe garantiert Meister - was einen ungeahnten Boom auslösen wird (Stichwort: Rückkehr der Arena-Touristen). Die zu erwartenden Einnahmen lassen wir uns vorab auszahlen. So sind wir auf einen Schlag schuldenfrei, bauen das Schalker Feld aus und nutzen den Weg von der Straßenbahnhaltestelle zur Arena zur Aufstellung von Werbebanden. In der Arena ist dafür kein Platz mehr.

Fußball kann so einfach sein. :cool: :) :D

Benutzeravatar
Onsche
Beiträge: 602
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 07:50

Mo 5. Mär 2018, 08:11

Klingt erstmal plausibel. :-)

vieleicht können wir Manuel Neuer noch für die Bank dazu holen. !


Der Geist ist die Quelle der Verwirrung

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste